Industrielle Luftreiniger für saubere Luft im Betrieb

Raumluftreiniger senken Aerosole mit Viren wie SARS-CoV-2 in Innenräumen. Lesen Sie hier, für welche Einsatzgebiete sich industrielle Luftreiniger eignen.

Luftreiniger für Industrie und Gewerbe: Besserer Arbeitsschutz in der Corona-Pandemie

Im Restaurant, in der Arztpraxis oder im Büro – Ihre Gäste, Patienten und Mitarbeiter erwarten eine gesunde und saubere Umgebung in Ihren Räumen. Seit der Corona-Pandemie ist bekannt, dass die Ansteckungsgefahr über virenhaltige Aerosole vor allem in Inneneinräumen steigt. Industrielle Luftreiniger mit HEPA*-Filtern entfernen selbst Viren fast vollständig aus der Luft. Lesen Sie hier, wo Sie Geräte zur Luftreinigung am besten einsetzen.

  • Antivirale Luftreiniger für Firmen ergänzen den Arbeitsschutz und helfen zusätzlich zu den AHA+L-Regeln, Infektionen mit COVID-19 zu reduzieren.
  • Professionelle Geräte wie die von MANN+HUMMEL verwenden hochwirksame HEPA*-Filter, die mehr als 99,995 % der Viren und anderer Schadstoffe aus der Luft entfernen.
  • Vom Büro über die Schule bis hin zum Gastronomiebetrieb – antivirale Industrie-Luftreiniger verbessern die Luftqualität in Gebäuden und sorgen dafür, dass sich Menschen in Ihren Räumen sicher und geschützt fühlen.

* gemäß ISO 29463 und EN 1822

MANN+HUMMEL: Antivirale, industrielle Luftreiniger für beste Luftqualität

Die professionellen Luftreiniger OurAir TK 850 und OurAir SQ 2500 von MANN+HUMMEL sind mit einem ausgeklügelten Filtersystem ausgestattet. HEPA*-Filter (High Effeciency Particulate Air Filter) der Klasse H14 entfernen bis zu 99,995 % der Viren, Bakterien und anderer Schadstoffe aus der Luft. Dabei tauschen sie die Luft im Raum rund fünfmal in der Stunde bei den empfohlenen Raumgrößen von 70 m2 und 200 m2 komplett aus und sorgen für nahezu virenfreie Umgebungsluft.

 

Luftreiniger OurAir TK 850 in der Praxis

Der mobile OurAir TK 850ist ideal für kleinere Räume bis 70 m² und kann zum Beispiel in Schulen eingesetzt werden. Der Luftreiniger für Klassenzimmer und eine Vielzahl anderer Anwendungsbereiche, arbeitet effektiv mit einer Luftströmungsrate von 850 m³ pro Stunde. Dabei ist er sehr leise im Betrieb und stört den Unterricht nicht. Das Karlsruher Institut für Technologie hat in einer Studie die Wirksamkeit des Geräts im Klassenzimmer mit bis zu 30 Schülern bestätigt.

Sobald die Infektionszahlen steigen, gehen viele Menschen seltener zu Vorsorgeuntersuchungen in Arztpraxen, weil sie befürchten, sich mit COVID-19 zu infizieren. Mit einem antiviralen Industrie-Luftfilter für den professionellen Einsatz können Sie Ihren Patienten diese Angst nehmen. Ein antiviraler Luftreiniger in der Arztpraxis senkt zusätzlich zu den Abstands- und Hygieneregeln das Infektionsrisiko im Raum.

Mit einem kleinen industriellen Luftreiniger in der Apotheke oder einem Luftreiniger für Wartebereiche machen Sie Ihren Kunden das Warten so angenehm wie möglich. Die Kunden fühlen sich geschützt und halten sich gerne bei Ihnen auf. Das Gerät können Sie flexibel im Raum aufstellen und bequem auf leichtgängigen Rollen bewegen. So verschieben Sie es einfach von Raum zu Raum – dahin, wo Sie es gerade brauchen.

 

Luftreiniger OurAir SQ 2500 im Einsatz

Der OurAir SQ 2500 ist ein eigenständiges Luftreinigungssystem für größere Räume bis 200 m². Er ist der perfekte antivirale Luftreiniger für die Schulkantine oder das Großraumbüro. Mit einer Luftströmungsrate von 2.500 m³ pro Stunde tauscht er die Luft im Raum bis zu fünfmal in der Stunde aus und arbeitet dabei leiser als vergleichbare Geräte. Je nach Raumgröße können Sie einen oder mehrere Luftreiniger in der Business Cafeteria oder Ihrem Fitnessstudio aufstellen.

Der antivirale Industrie-Luftreiniger für Gewerbe nimmt wenig Platz ein und ist sofort einsatzfähig nach dem Plug-and-Play-Prinzip. Sie stellen zum Beispiel Luftreiniger im Einkaufzentrum auf und müssen keine aufwendigen Umbauarbeiten vornehmen. Mit ihrem dezenten Design fügen sich die Geräte in jeden Raum ein. Dabei verbrauchen sie wenig Energie dank hochwirksamer HEPA*-Filter mit ePTFE-Medien. Diese sorgen für weniger Druckverlust als herkömmliche HEPA*-Filter mit Mikroglasfasermedien, was in geringerem Energieverbrauch und einer besonders niedrigen Geräuschentwicklung resultiert.

Wir beraten Sie gerne, wie Sie die Luftqualität in Ihren Räumen verbessern und finden gemeinsam heraus, welche Luftreiniger für Ihr Gewerbe am besten passen.

* gemäß ISO 29463 und EN 1822

Warum lohnen sich antivirale, industrielle Luftreiniger?

Als Arbeitgeber liegt Ihnen die Gesundheit der Menschen in Ihrem Umfeld sowie Ihrer Mitarbeiter am Herzen. Deshalb ist in der Corona-Pandemie der Arbeitsschutz im Büro oder im Betrieb besonders wichtig. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat Arbeitsschutzmaßnahmen definiert, um die Infektionen niedrig zu halten und die Pandemie einzudämmen.

Zum Mitarbeiterschutz in Corona-Zeiten gehören:

  • Den Mindestabstand von 1,5 m einhalten
  • Mund-Nasen-Bedeckungen in öffentlichen Gebäuden und zum Teil auch am Arbeitsplatz tragen
  • Desinfektionsmittelspender aufstellen und für ausreichend Waschgelegenheiten sorgen
  • Türklinken und Handläufe desinfizieren
  • Regelmäßiges und ausgiebiges Lüften

 

Antivirale Industrie-Luftreiniger zusätzlich zum Lüften

Wenn Sie Ihre Büro- oder Praxisräume über weit geöffnete Fenster lüften, sinken die winzigen Aerosole, an denen Viren wie SARS-CoV-2 haften, schneller zu Boden. Die frische Luft verdünnt die Konzentration der Aerosole und die Zahl der Viren im Raum nimmt ab. Mit einem antiviralen, industriellen Luftreiniger im Büro etwa schützen Sie Ihre Mitarbeiter und Kunden zusätzlich. Die Geräte reinigen die Luft von Viren, Bakterien, Feinstaub, Pollen und anderen Schadstoffen. Das funktioniert selbst in Gebäuden, in denen sich die Fenster nur wenig oder überhaupt nicht öffnen lassen.

Haben Sie in Ihrem Gebäude eine raumlufttechnische Anlage (RLT-Anlage) eingebaut, verbessern antivirale, professionelle Luftreiniger wie die Geräte von MANN+HUMMEL das Raumklima. Dank hocheffizienter Industrie-ePTFE HEPA*-Filter entfernen sie virushaltige Aerosole nahezu vollständig. Mit einem Luftreiniger im Restaurant oder einem Luftreiniger im Hotel vermeiden Sie mögliche Infektionen Ihrer Mitarbeitenden sowie Ihrer Gäste und können den Geschäftsbetrieb aufrechterhalten.

* gemäß ISO 29463 und EN 182

Welche Lüftungsanlage ist sicher in der Corona-Pandemie?

In großen Gebäuden wie Supermärkten, Flughäfen oder U-Bahn-Stationen sorgen raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) für die Belüftung. Entscheidend ist, dass Sie bei Ihrem Lüftungssystem den Außenluftanteil erhöhen und die Betriebszeit verlängern. Dann steigt die Konzentration der Aerosole in den Räumen nicht so schnell und das Infektionsrisiko ist niedriger.

Auch, wenn Sie zum Beispiel eine Lüftungsanlage in der Gastronomie haben, können Sie sich, Ihre Mitarbeitenden und Gäste zusätzlich gegen Corona schützen. Ein antiviraler, industrieller Luftreiniger im Café oder in der Gaststätte ist hier eine sinnvolle Ergänzung. Dann setzen sich Ihre Gäste wieder gerne auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen an den Tisch.

Läuft Ihre RLT-Anlage im Umluftbetrieb? Solche Anlagen können Viren und Bakterien im gesamten Gebäude verteilen. Deshalb rät die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin dazu, HEPA*-Filter zu verwenden unddie bestehende Anlage damit aufzurüsten. Sie scheiden unerwünschte Luftpartikel wie Viren besonders effektiv ab.

 

RLT-Anlage effizient nachrüsten mit MANN+HUMMEL

Rüsten Sie Ihre RLT-Anlage mit hochwertigen ePTFE HEPA*-Filtern der Klasse H13 von uns als erfahrenem Luftreiniger-Hersteller nach. Das ePTFE-Medium ermöglicht eine Aufrüstung auf HEPA*-Level ohne zeitintensive und teure Umbauten. Darüber hinaus bleiben die Energiekosten quasi unverändert verglichen mit Vor-Corona-Konfigurationen.

Die ePTFE HEPA*-Filter von MANN+HUMMEL sind in verschiedenen Ausführungen (auch in H14 mit > 99,995 % Abscheidegrad) erhältlich und scheiden mehr als 99,95 % der Viren und anderer Mikroorganismen zuverlässig ab.

Lernen Sie unser Luftfilter-Upgrade für Ihre RLT-Anlage oder Ihr HVAC-System kennen.

* gemäß ISO 29463 und EN 182