Bester Luftreiniger mit HEPA-Filtersystem gegen Viren

Professionelle Raumluftreiniger entfernen 99,995% der Viren wie SARS-CoV-2 aus der Luft. Erfahren Sie, was die besten Luftreiniger im Test noch leisten.

Die besten Luftreiniger im Vergleich für Schulen, Büros und Gaststätten

Bisher schützen wir uns und andere am wirksamsten vor Corona, indem wir die AHA-Regeln einhalten und ausgiebig lüften. In öffentlichen Gebäuden wie Schulen lassen sich die Fenster oft gar nicht oder nur teilweise öffnen. Hier leisten Raumluftreiniger einen wichtigen Beitrag, um Infektionen niedrig zu halten. Unsere Lösungen sind mit HEPA* H14 Filtern ausgestattet, die 99,995% der Viren, Bakterien und Mikro-organismen aus der Luft entfernen.

Wählen Sie die perfekte Lösung, um Ihren Innenraum virenfrei zu halten:

* according to ISO29463 and EN1822  

OurAir SQ für 200 qm

  • Filtertyp: HEPA H14 + ePM 50% Vorfilter ( ISO16890)
  • Dimensionen: 1.004 x 0.523 x 1.051 m
  • Luftströmungsrate: 2.500 m3/h
  • Luftaustauschrate: ~ 5 mal/Stunde (200 m2 Raum)

OurAir TK für 70 qm

  • Filtertyp: HEPA H14 + ePM10 80% Vorfilter (ISO16890)
  • Dimensionen: 0.51 x 0.63 x 0.77 m
  • Luftströmungsrate: 850 m3/h
  • Luftaustauschrate: ~ 5 mal/Stunde (70 m2 Raum)

HEPA Upgrade für HVAC Filtration

  • HEPA-Nachrüstlösungen für bestehende HVAC-Installationen
  • Zuluftqualität entspricht den Standards eines Operationssaals
  • Zuverlässiger Schutz vor Viren in Klimaanlagen, auch wenn das System im Umluftmodus betrieben wird

Empfehlung von Luftreinigern zur Corona-Filtration

Auch das Umweltbundesamt gab eine Bewertung zu Luftreinigern ab. Das Amt bestätigte die Wirksamkeit von HEPA*-Filtern, die virushaltige Aerosole zuverlässig zurückhalten. Aber auch der beste Luftreiniger ersetze das Lüften über geöffnete Fenster nicht, sind sich die Experten einig. Während der kalten Jahreszeit, wenn in Schulen nicht ausreichend gelüftet werden kann, könnten jedoch Luftreiniger die Virenzahl im Raum reduzieren. Zusätzlich zu allen anderen Maßnahmen (AHA+L-Regeln) helfen sie so, die Corona-Pandemie einzudämmen.

Die Kultusminister informierten sich in einer Konferenz im Herbst über Erfahrungen mit Luftreinigern und besprachen sie mit Virologen und Hygieneexperten. Ihr Fazit: Luftreiniger können sinnvoll für Räume sein, in denen sich Fenster nicht vollständig öffnen lassen, um mehrere Minuten ausgiebig zu lüften.

So will etwa der Freistaat Bayern den Einbau von Raumlüftungsanlagen und CO2-Messgeräten in Schulen und Kitas mit 50 Millionen Euro fördern. Ebenso haben die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen und Berlin bereits Förderpakete für mobile Luftreiniger erlassen. Damit soll in den Wintermonaten das Infektionsrisiko in geschlossenen Räumen gesenkt werden und der Präsenzunterricht möglichst lange aufrechterhalten werden. Welchen Luftreiniger sie anschaffen, entscheiden dann die Kommunen.

 

Umrüstung bestehender Lüftungsanlagen

In Deutschland empfiehlt und fördert der Bund ab 20. Oktober 2020, bereits bestehende raumlufttechnischer AnlagenCorona-gerecht um- und aufzurüsten.Ziel ist es, das Infektionsrisiko in geschlossenen Räumen zu senken. Vor allem Länder und Kommunen können eine Förderung für öffentliche Gebäude wie Theater, Museen, Schulen und Universitäten beantragen.

Wenn Sie Ihre vorhandene raumlufttechnische Anlage (RLT) gegen Viren fit machen möchten, unterstützen wir Sie dabei. Hochwirksame HEPA*-Filter der Klasse H13 rüsten Sie einfach nach, ohne Umbauten des Systems und ohne die Betriebskosten signifikant zu erhöhen. Überzeugen Sie sich selbst vom Luftfilter-Upgrade von MANN+HUMMEL für Ihre RLT-Anlage oder Ihr HVCA-System.

* gemäß ISO29463 und EN1822

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Hohe Luftreiniger-Wirkung: Filtern mit HEPA*-H14-Filtern 99,995 % der Viren, Bakterien und anderer Schadstoffe aus der Luft
  • Luftströmungsrate auf die Raumgröße abgestimmt: bis 70 m2/ca. 140 m3 bei 850 m3, bis 200 m2/ca. 400 m3 bei 2.500 m3 pro Stunde, also etwa das Sechsfache des Raumvolumens
  • Lauftaustauschrate: etwa fünfmal pro Stunde
  • Wirksamkeit im Klassenzimmer vom Karlsruher Institut für Technologie nachgewiesen
  • Mehrere Geräte kombinierbar in größeren Räumen
  • Benötigen wenig Platz dank geringer Abmessungen
  • Modernes, unauffälliges Design passend zu Ihrer Einrichtung
  • Kein Umbau nötig, da Geräte sofort einsatzfähig
  • Arbeiten äußerst leise, um nicht zu stören
  • Einfach instand zu halten

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen bei der Auswahl der für Sie besten Luftfiltrationslösung zur Corona-Filtration.

* gemäß ISO 29463 und EN 1822

Welche Luftreiniger sind gut gegen Corona-Viren?

Professionelle Luftreiniger für Innenräume filtern Staub, Pollen, Schimmelsporen, Tabakrauch, Rußpartikel, aber auch Mikroorganismen wie Bakterien und Viren aus der Luft. In den Geräten sind hocheffiziente HEPA*-Filter (High-Efficiency Particulate Air Filter) verbaut. Sie fangen auch feinste Aerosole ab, an denen Viren wie SARS-CoV-2 haften.

  • HEPA*-Filter der Klasse H13 scheiden 99,95 % der Viren und anderen Keime aus der Luft ab.
  • HEPA*-Filter der Klasse H14 filtern sogar bis zu 99,995 % der unerwünschten Luftpartikel.

 

Welcher Luftreiniger ist der beste?

Aktuelle Luftreiniger-Studien, zum Beispiel von der Universität der Bundeswehr in München, haben die Wirksamkeit von Hightech-Luftreinigern gegen Corona-Viren bestätigt. Bei Raumluftfilter-Tests mit HEPA-Filtern in Innenräumen reduzierte sich die Virenlast erheblich. So konnte das Ansteckungsrisiko durch Aerosole gesenkt werden.

Die besten Luftreiniger etwa für Schulen, Universitäten und Gaststätten erfüllen laut diesen Studien folgende Kriterien:

  • Sie verwenden hochwirksame HEPA*-Filter der Klasse H13 und H14. Nur diese können feinste Aerosole abscheiden, die beim Atmen, Sprechen, Singen, Husten und Niesen entstehen und oft über Stunden im Raum schweben.
  • Der Luftströmungsrate oder Durchflussmenge eines Gerätsentspricht pro Stunde etwa dem Sechsfachen des Raumvolumens.
    Beispiel: Bei einem Raumvolumen von 100 m³ muss ein Luftreiniger rund 600 m3 Luft pro Stunde filtern.
  • Die Geräte sind besonders leise, damit sie bei der Konzentration im Unterricht oder in der Bibliothek nicht stören.

*gemäß ISO 29463 und EN 1822

Bester Luftreiniger im Test von der Stiftung Warentest

Die Luftreiniger-Tests von der Stiftung Warentest berücksichtigen derzeit Geräte, die vor allem Schadstoffe wie Pollen, Tabakrauch und gesundheitsschädliches Formaldehyd filtern. Dies ist für Allergiker und Asthmatiker besonders wichtig. Die Luftreiniger-Testberichte enthielten bisher kaum Geräte, die auch Viren wirksam bekämpfen. Inzwischen kommen in den Luftreiniger-Bestenlisten zunehmend Geräte mit HEPA*-Filtern vor, die Keime und Viren zurückhalten sowie unschädlich machen.

Im Luftreiniger-Vergleich schneiden daher immer mehr HEPA*-Luftreiniger im Test besonders gut ab. Die besten Luftreiniger 2020 haben folgende Eigenschaften:

  • Einen hohen Abscheidegrad von mindestens 99,95 % aller Schadstoffe aus der Luft (bei HEPA* H13)
  • Eine auf die Raumgröße abgestimmte optimale Wirksamkeit (hohe Luftvolumenströme)
  • Ein ausgeklügeltes Filtersystem aus HEPA*-Filtern gegen Viren sowie Aktivkohle-Vorfiltern, die Staub und Gerüche binden
  • Eine sensorgesteuerte Luftreinigung – zum Beispiel mit Partikelzählern, die die Konzentration der Schadstoffe in der Luft messen
  • Eine hohe Funktionalität bei leisem Betrieb und ansprechendem Design

*gemäß ISO 29463 und EN 1822