Terminologie

AktivkohlefilterNutzen Sie unsere speziell zusammengesetzte Aktivkohle, um Gerüche und Gase aus der Luft zu entfernen. Carbotex Gasadsorption Filter...
AdsorptionDas Abfangen von gasförmigen oder dampfförmigen Schadstoffen durch physikalische und chemische Prozesse auf der Oberfläche eines festen Filtermediums.
AHU**Air Handling Unit
Ein System bestehend aus mindestens einem Ventilator und Luftkanälen, in denen Luftfilter installiert werden.
Air FlowDas Luftvolumen, das den Filter durchströmt.

Luftfilter

Eine Baugruppe die Schwebstoffe aus der Luft filtriert.

Abscheidegrad

Eine Maßeinheit, die die Fähigkeit eines Filters beschreibt, eine festgelegte Partikelgröße aus einem definierten Luftstrom zu filtern.
ASHRAE**American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers
Eine industrielle Organisation zur Festlegung von Leistungsstandards.
TaschenfilterEin oberflächenerweiterter Filter, in dem das Medium zu Taschen geformt ist. Die Taschen können eigensteif, oder durch den Luftstrom aufgestellt werden. Taschenfilter.

Berstdruck

Die Luftmenge die den maximalen Durchsatz eines Filters überschreitet und ihn zum bersten bringt.

Austauschbares Filter System

Ein Filtersystem, in dem einzelne Filterelemente gewechselt werden können, ohne den kompletten Rahmen zu wechseln. Micratex V Auswechselbare Filter-System

Reinraum

Ein Reinraum ist eine hochreine Umgebung, die ein niedriges Niveau an Umweltschadstoffen wie Staub, Mikroben, Aerosolpartikel und chemische Dämpfe enthält (häufig zu finden in der Halbleiterfertigung oder in wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen). Solche Umgebungen erfordern in der Regel HEPA oder ULPA Filterklassen.
CoalescerEin Filter mit hydrophobem Medium, der kleiner Wassertropfen und Feuchtigkeit aus der Luft entfernt.

Grobstaub

Partikel die größer als 10 um und mit dem bloßen Auge gut sichtbar sind.

Kompakt Filter

Ein oberflächenerweiterter Filter mit gefaltetem Medium (häufig in 2 oder 4 V-Desin), der für große Luftmengen und hohe Staubspeicherfähigkeit ausgelegt ist. Kompakt Filter. 

Tiefgefaltene Filter

Filter, die durch Metall-Separatoren eine tiefere Faltung aufweisen und somit eine höhere Staubspeicherfähigkeit aufweisen.
DHC**Dust Holding Capacity (Staubspeicherfähigkeit)
Menge des gespeicherten Staubes bis zur Erreichung des Enddruckes.
DiffusorEin mechanisches Gerät, zur gleichmäßigen Verteilung des Luftstroms.
Effizienz T Das Verhältnis von gefilterten Partikeln (durch den Filter), zu der Gesamtmenge der anströmenden Partikel (in Prozent).
Elektrostatische FilterFiltrationssystem mit elektrisch geladenen Platten und elektrisch geladenen Fäden, die vorbeiziehende Teilchen elektrisch laden, so dass diese an die Platte gebunden werden.
EUROVENTFachverband der die HVAC (Heating, Ventilation and Air Conditioning) Industrie und deren Produkte gemäß der bebötigten Anforderungen unabhängig testen.
AbluftAustretende Gebäude- und Prozessluft.
AnströmgeschwindigkeitLuftgeschwindigkeit mit der die Filteroberfläche angeströmt wird.
FaserverlustSiehe Shedding.
FilterflächeEffektive Filterfläche, durch die Luft passieren kann.
FilterklasseAngabe verschiedener Leistungsmerkmale eines Filters nach ISO 16890, EN 779 oder EN 1822.
FilterrahmenEinfassung des Filtermediums. Erhältlich in verschiedensten Ausführungen und Materialien.
FiltergehäuseVorrichtung für den Einbau und der Fixierung eines Luftfilters. Filtergehäuse
EndfilterDer letzte Filter in einem mehrstufigen Filtersystem.
EnddruckverlustDruckverlust, bei dem der Filterwechsel empfohlen wird.
FeinstaubPartikel, die zwischen 1 und 10 μm, welche kaum sichtbar sind.
DichtungEine elastische Masse, die, in der Regel, auf den Frontseiten der Filter aufgebracht wird, um Luftdurchdringung, am Medium vorbei, zu verhindern.
Glasfaser-MediumEin Medium aus Glasfaser. Besitzt geringe elektrostatische Aufladung birgt aber die Gefahr des Faserverlustes an die nachfolgenden Filterstufen.
Fett FiltersHäufig in Küchen im Einsatz, konzentrieren sich Fettfilter auf das binden von Fetten. In der Regel bestehen diese aus abwaschbarem Metallen.
HEPA**High Efficiency Particulate Air
Ein Filter mit einer MPPS zwischen 85 bis 99,995% und in der EN 1822 als H-Klasse gelistet. Auch bekannt als Absolutfilter. HEPA-Filter
HVACHeating, Ventilation and Air Conditioning (Heizung, Lüftungs- und Klimaanlage)
IAQ**Indoor Air Quality
Die Luftqualität in Gebäuden.
VeraschbarEin Filter, der vollständig durch Verbrennung vernichtet werden kann. Veraschbare Filter werden häufig für Anwendungen genutzt, in denen gefährliche Stoffe gefiltert wurden und diese durch Verbrennung vernichtet werden müssen.
Laminar FlowLaminarer Luftstrom, der häufig in Operationssälen genutzt wird, um Patienten vor kontaminierter Luft zu schützen .
LCC**Life Cycle Cost
Anfallende Gesamtkosten über die gesamte Lebensdauer eines Filters. Die Gesamtkosten enthalten allerdings auch die Energiekosten, Installationskosten und die Entsorgungskosten eines Filters, so dass man nicht nur den Anschaffungspreis eines Filters betrachten sollte. Wir bieten Ihnen gerne eine kostenlose Beratung zu den LCC Ihrer Filter.
LouverSchutzlamellen zur Abwehr von Wasser im Lufteintrittsbereich.
Mechanische FiltrationPartikelfiltration, die darauf aufbaut, Partikel zu filtern, die größer sind als die Abstände zwischen den Fasern im Filtermedium.
MediaFiltermaterial, durch welches die zu filternde Luft strömt.
Zuschnitte und RollenFiltermedien, die ist in einem Filterrahmen eingesetzt werden. Werden häufig in Rollen, oder in Zuschnitten gefertigt. Luftfilter Media.
MigrationDie Bewegung des gesammelten Staubes, in Richtung des Luftstroms, in einem Filtermedium.
Mini PleatSpezialverfahren zum Falten von Medien, um die Gesamtfilterfläche zu erhöhen.
MPPS**Most Penetrating Particle Size
Der maximale Teilchendurchmesser der das eingesetzte Medium durchdringt.
Nanofyne+™ Technology

A Eine revolutionäre Technologie, die Fasern, kleiner als 1 µm zu einem Filtermedium verbindet und somit niedrigste Druckdifferenzen, mit sehr hohen Effizienten bietet. Revo II.

BetriebstemperaturEinsatztemperaturbereich eines Filters.
AußenluftUnfiltrierte Umgebungsluft.
Kassetten-FilterFilter, aus planem oder gefaltetem Medium, eingefasst in einem Rahmen (Holz, Kunststoff, Metall). Kassettenfilter.
Plissee / FaltenGefaltete Filtermedien.
VorfilterAls erste Filterstufe in mehrstufigen Filtersystemen verwendet, filter Vorfilter grobe Staubpartikel. Vorfilter schützen somit die nachfolgenden Filterstufen und erhöhen deren Standzeit.
DifferenzdruckDie Druckdifferenz gemessen vor und hinter dem Filter.
UmluftWiederverwendete Luft, die vorher durch eine AHU oder einem Filtersystem gefiltert wurde.
Relative LuftfeuchteDie Höhe der Luftfeuchtigkeit in der ein Filter betrieben werden kann.
Safe Change SystemEin, in sich geschlossenes System, welches einen Fitlerwechsel ohne Umgebungskontamination ermöglicht. Häufig eingesetzt bei der Filtration von schädlichen, giftigen oder radioaktiven Stoffen in nuklearen, biologischen und chemischen Prozessen. NSC Safe-Change-System.
VergussDichtmasse, die zum vergießen vom Medium zum Rahmen genutzt wird.
StandzeitStandzeit eines Filters bis zum Erreichen der Enddruckdifferenz.
SheddingDie Freisetzung von zuvor gesammelten Partikel oder Fasern aus dem Filter.
SchwebstoffePartikel, kleiner als 1 µm und mit bloßem Auge nicht mehr sichtbar.
Synthetische MedienEin Medium aus einem Polymer-Material, das wegen seiner elektrostatischen Eigenschaften genutzt wird.
ULPA**Ultra Low Penetration Air
Filter mit einem Wirkungsgrad größer als 99,9995% für MPPS. ULPA Filter.
ULPACATS**ULPA Computer Aided Test System
Ein hoch spezialisiertes Verfahren zur Prüfung der Wirksamkeit von ULPA Filtern. Ein Testaerosol wird durch den zu prüfenden Filter geleitet. Auf der Reinluftseite des Filters wird, mit Hilfe eines Laserpartikelzählers, die Anzahl der Partikel gemessen, die den Filter passiert haben. Somit kann der genaue Wirkungsgrad des Filters bestimmt werden.