Wir sind bereit für die neue ISO-Luftfilternorm. Sind Sie es auch?

Find out what it takes to be ISO 16890 ready. Have a look at our new test facility, which now boasts 240 m² of controlled test environment.

Die neue ISO-Norm 16890 wird unsere Meinung zu Luftfiltern von Grund auf verändern. Und schon in wenigen Monaten ist es so weit. Das Team MANN+HUMMEL Industrial Air war von Anfang an in die Entwicklung der neuen Norm eingebunden. Wir haben umfangreiche Vorbereitungen getroffen und verfügen jetzt über ein voll funktionsfähiges Prüflabor, das für die neue Norm bereit ist.

Prüfzeiten

Die Prüfung eines Luftfilters nach ISO 16890 ist viel aufwändiger als in der zu ersetzenden Norm EN 779. Bei EN 779 wurde ein Filter mit nur einer Partikelgröße – 0,4 µm – geprüft, wodurch der Prozess zwar sehr einfach war, aber nicht die Realität außerhalb des Labors widerspiegelte. Gemäß ISO 16890 werden Filter mit 12 verschiedenen Partikelgrößen von 0,3 µm bis 10 µm getestet.

Die Prüfung eines Filters erfolgt durch Aufbringen eines Prüfaerosols und den Vergleich der Partikelanzahl, die im Filter zurückbleibt, mit der Partikelanzahl, die den Filter auf der Reinluftseite durchdrungen hat. Da mit ISO 16890 eine größere Bandbreite an Partikelgrößen eingeführt wird, geht es in der Prüfung nicht mehr nur um den Vergleich der Eingangs- mit der Ausgangsseite. Jetzt müssen auf den Prüfständen verschieden große Partikel in 12 Kanälen sortiert und analysiert werden. Das bedeutet, dass dieser Test – obwohl realitätsnäher – die neueste Technologie erfordert.

Der zusätzliche Vorteil ist, dass die neuen Geräte deutlich präziser sind als die früheren Prüfstände nach EN 779. Somit erhalten wir auch ein viel klareres Bild der Filterleistung.

Wir sind bereit

Wir haben soeben unsere schwedische Forschungseinrichtung mit einem völlig neuen Labor gemäß ISO 16890 ausgestattet. Dabei handelt es sich um einen 240 m² großen, vollständig klimatisierten Raum mit Temperatur- und Feuchtigkeitskontrolle, der die perfekte Prüfumgebung schafft. Im Labor befindet sich ein völlig neuer Prüfstand nach ISO 16890, mit dem die anspruchsvolleren Prüfungen nach der neuen Norm durchgeführt werden können. Und direkt daneben befindet sich eine Reihe anderer Prüfgeräte, darunter ein Berstdruck-Prüfstand, mit dem wir unsere Produkte an ihre Grenzen (und darüber hinaus) bringen.

Später in diesem Jahr kommt noch ein Ölnebel-Prüfstand zum Test von Ölnebelabscheidern, wie sie in der Metallbearbeitung zum Einsatz kommen, hinzu. Und 2017 folgt ein Wasserabscheider, mit dem wir die Leistung unserer marinen Wetterschutzgitter testen können.

Das Ziel dieser Investitionen ist, die Leistung unserer Produkte in einer möglichst realistischen Umgebung zu analysieren. So können wir sicherstellen, dass unsere Produkte für die Verwendung in Ihrer Luftbehandlung bereit sind.

Und was ist mit Ihnen?

Wir haben uns auf die neue Norm ISO 16890 vorbereitet. Aber was ist mit Ihnen? Sind Sie bereit? In unserem neuen Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie über die neue Norm wissen müssen. Wenn die Zeit knapp ist, erhalten Sie mit unserem Briefing-Artikel, der die wichtigsten Aspekte von ISO 16890 beschreibt, die wichtigsten Fakten in nur drei Minuten.