News

Virenfreie Luft in Innenräumen

Dienstag - 01 Dezember 2020

Virenfreie Luft in Innenräumen: Filtrationsspezialist MANN+HUMMEL präsentiert antivirale Luftreiniger zur Eindämmung der Corona-Pandemie

  • Hochleistungsraumluftreiniger mit HEPA H14 Filter
  • Filtration von mehr als 99,995 Prozent der Viren, Bakterien und Mikroorganismen aus der Luft – auch SARS-CoV-2
  • Leise, energiesparend und ansprechend im Design
  • Langfristig sinnvolle Investition

Ludwigsburg, 01. Dezember 2020 – Der MANN+HUMMEL Gruppe mit Sitz in Ludwigsburg bei Stuttgart ist es gelungen, umfassende Lösungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu entwickeln: Die verbauten HEPA H14 Filter (individuell getestet gemäß ISO 29463 & EN 1822) der beiden neuen mobilen und stationären Hochleistungsraumluftreiniger OurAir TK 850 und OurAir SQ 2500 sind in der Lage, mehr als 99,995 Prozent der Viren, Bakterien und Mikroorganismen sicher aus der Luft zu filtern. Somit tragen sie dazu bei, Infektionsrisiken in Innenräumen zu minimieren. Die Geräte arbeiten dank des innovativen ePTFE-Mediums bei hoher Leistungsstärke besonders geräuscharm und sind modern im Design. Infektiöse Viruspartikel, die sich, wie zum Beispiel SARS-CoV-2, an Aerosolen anheften können, werden so fast vollständig aus der Luft gefiltert.

Der führende Hersteller für modernste Filtrationslösungen stellte auf der heutigen virtuellen Pressekonferenz die beiden neuen Hochleistungsraumluftreiniger nach dem erfolgreichen Produktlaunch in Deutschland Mitte September nun auch den Medien in Österreich und der Schweiz vor. Diese schaffen eine nahezu vollständig virenfreie Luft in Innenräumen: der stationäre Raumluftreiniger OurAir SQ 2500 ist für Räume bis zu 200 m² und der mobile Raumluftreiniger OurAir TK 850 für bis zu 70 m² geeignet. Beide Geräte tauschen die Luft bei den angegebenen Raumgrößen fünf Mal pro Stunde komplett aus, so dass die Aerosolkonzentration in Räumlichkeiten schnell deutlich abgesenkt und auf einem konstant niedrigen Niveau gehalten werden kann. Dank der Energieeffizienz der Geräte entsteht ein zusätzlicher Mehrwert. Der hohe Energieverbrauch, der insbesondere in der Winterzeit bei häufigem Lüften und damit einer ständigen Auskühlung des Raumes entsteht, kann mit den Luftreinigern auf ein Minimum reduziert werden. Die Technologie hilft außerdem vor Ansteckungen mit Erkältungen, Grippeviren oder Erkrankungen durch Schimmelsporen zu schützen. Darüber hinaus filtern die Geräte freie Allergene aus der Luft und helfen somit auch gegen Allergiebeschwerden in der Pollenzeit.

„Unsere Luftreiniger sind eine ergänzende Maßnahme zu den bestehenden Hygiene- und Abstandsregelungen und ein wichtiger Baustein für eine zügige Wiederaufnahme unseres gewohnten Alltags. Wir sind stolz, dass wir mit unseren Technologien in der Lage sind u. a. Schulen und medizinische Einrichtungen dabei zu unterstützen, ihren geregelten Betrieb aufrechtzuerhalten. Um die Anschaffung unserer Geräte zu erleichtern, bieten wir attraktive Leasingmodelle an“, erklärte Jan-Eric Raschke, Director & Chief Product Owner Public Air Solutions. „Luftreiniger sind auch langfristig eine sinnvolle Investition, denn sie filtern nicht nur das SARS-CoV-2 Virus, sondern auch Grippe- und Erkältungsviren oder freie Allergene. Damit können sie in Zukunft einen entscheidenden Beitrag zur Verringerung krankheits- oder allergiebedingter Fehlzeiten leisten.“

Studie beweist Wirksamkeit der mobilen Luftreiniger

Aktuelle, durch Prof. Dr.-Ing. Achim Dittler vom Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik (MVM) am KIT Karlsruhe, unter anderem im Klassenraum einer Grundschule durchgeführte Messungen, belegen die hohe Effizienz der Geräte in der Reduzierung der Aerosolkonzentration und damit des Infektionsrisikos durch Viren und Bakterien. „Die Filterqualität ist bei Luftreinigern der entscheidende Faktor. Wir bei MANN+HUMMEL blicken auf 80 Jahre Erfahrung in der Filtration und mehr als 40 Jahren Know-how im Bereich der Reinraumfiltration und OP-Filtration zurück. Somit sind wir bereits seit etlichen Jahren auf besonders sensible Bereiche spezialisiert. Unser Qualitätsanspruch spiegelt sich in der Langlebigkeit unserer Geräte wider“, sagte Dr. Gunnar-Marcel Klein, Vice President Engineering Life Sciences & Environment. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von der Gastronomie über öffentliche Einrichtungen wie Schulen oder Altenheime, Büros, den Einzelhandel, Flughäfen, Krankenhäuser, Einkaufszentren und industriellen Betrieben bis hin zu Event-Locations und Transportmitteln.

 

Um- und Aufrüstung von Klima- und Lüftungsanlagen mit HEPA Filtern

Neben den mobilen antiviralen Luftreinigern bietet MANN+HUMMEL auch die Um- und Aufrüstung von Klima- und Lüftungsanlagen an, wodurch ebenfalls das Infektionsrisiko in Innenräumen signifikant gesenkt wird. Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich Reinräume und Operationssäle, konnte MANN+HUMMEL einen neuen ePTFE HEPA Filter der Klasse H14 entwickeln. Dieser bietet mit einer Abscheideeffizienz von mehr als 99,995 Prozent nach EN 1822 den optimalen Schutz vor Viren, Bakterien und Mikroorganismen. Das neue Medium ermöglicht die Reduzierung des Differenzdrucks um 50 Prozent im Vergleich zu HEPA Filtern aus Mikroglasfasermedien und ist damit bei den Betriebskosten einer Klima- und Lüftungsanlage auf einem vergleichbaren Level wie eine „vor Corona“ Filter Konfiguration. Der Filter erfüllt außerdem die Anforderungen des Brandschutzes der Klasse E gemäß EN 13501.

 

Corona Früherkennung durch kabellose Sensoren für Eingangsbereiche

Ein weiterer Faktor, um die Corona-Infektionszahlen zu reduzieren, ist die Früherkennung von potenziell infizierten Menschen. Fieber gehört laut WHO zu den wichtigsten Symptomen – aus diesem Grund hat das Wiener Unternehmen Buildtelligent einen kabellosen Sensor für Eingangsbereiche – den sogenannten „Safe Entry“ – entwickelt, den das Unternehmen auf der heutigen Pressekonferenz ebenfalls vorgestellt hat. Der Sensor erfasst die Wärmestrahlung, die vom menschlichen Körper ausgesendet wird. Als ergänzende Maßnahme zu den Luftreinigern von MANN+HUMMEL kann somit für noch mehr Sicherheit in Innenräumen gesorgt werden.

Ansprechpartner

Sophie-Charlotte Kloiber
Junior Public Relations Manager
OurAir Team
Melden Sie sich bei uns – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Füllen Sie unser Formular für ein persönliches Angebot aus oder rufen Sie uns an für weitere Informationen!
 

  • DE: +49 (0) 7141 982600
  • CH: +41 (0) 800 705 010 
  • AT: +43 (0) 800 070 175
  • NL: +31 (0) 800 310 3010    
  • BE: +32 (0) 800 264 64             
  • LU: +35 (0) 280 021 164