News

Verbesserung der Innenluftqualität durch Bits und Bytes

Montag - 09 Januar 2017

Über 90 Prozent der Bevölkerung weltweit leben in Gebieten, in denen die Luftverschmutzung die WHO-Grenzwerte überschreitet. Dies wirkt sich auf das Wohlbefinden, die Produktivität und vor allem auf die Gesundheit des Menschen aus. Was ist mit den Innenräumen, in denen wir die meiste Zeit verbringen? Hier können die Schadstoffwerte noch höher sein. Dies wird durch Verunreinigungen verursacht, die in Innenräumen entstehen, wie Schadgase, Allergene, Bakterien, Formaldehyd und flüchtige organische Verbindungen (VOC). Wie können Sie also die Kontrolle über die Raumluftqualität übernehmen? Die Antwort ist, tiefes Fachwissen in der Filtration mit den neuesten intelligenten Sensortechnologien zu kombinieren. Das Ergebnis heißt OurAir.

OurAir ist eine umfassende Lösung, die MANN+ HUMMELs weltweit führendes Filtrationswissen mit unübertroffener technischer Innovation und intelligenten Technologien kombiniert. Es basiert auf drei Komponenten, die es ermöglichen, die Raumluftqualität mit Hilfe des Internets der Dinge (IoT) zu kennen, zu verbessern und zu verwalten. Kontrolle über die Luft um sich herum zu übernehmen, nutzt allen und hat so einen positiven Einfluss auf die Gesundheit, Produktivität und den Komfort.

Die erste Voraussetzung für eine optimale Luftqualität ist die Transparenz über den aktuellen Status quo. Die OurAir Luftqualitätsmessgeräte messen kontinuierlich die Qualität der Raumluft um Sie herum unter Berücksichtigung verschiedener Kontaminationsparameter. Die OurAir App und ein verlinktes Webportal überwachen diese Daten zuverlässig in Echtzeit und liefern aktuelle Berichte über die Luftverschmutzung in und um ein Gebäude.

Bei schlechter Luft sind hochwertige HLK-Filter und Raumluftreinigungssysteme in der Lage, Schadstoffe, Allergene, Bakterien, Formaldehyd, VOCs und besondere Stoffe (z.B. PM2,5) effektiv zu entfernen.

Durch den Einsatz von IoT-fähigen Raumluftqualitätslösungen wie OurAir können Innenräume virtuell als digitale Räume verwaltet werden. Die Luftqualität kann in Echtzeit quantifiziert und die angeschlossenen Luftreinigungslösungen ferngesteuert werden. Auf diese Weise können Gebäudemanager die Luftqualität an mehreren verschiedenen Standorten über ihr Dashboard für das Luftqualitätsmanagement sofort aus der Ferne bedienen. Die Lösung kann für Bürogebäude, Hotels, Schulen sowie andere Gewerbe-, Wohn- oder Industriegebäude eingesetzt werden.

„Mit unserer 76-jährigen Erfahrung in der Filtration und unserer konkurrenzlosen technischen Leistungsfähigkeit sind wir sehr gut positioniert, um eine Lösung für das Problem der Innenraumluftverschmutzung zu bieten“, sagt Charles Vaillant, Chief Technology Officer bei MANN+HUMMEL. „Darüber hinaus sind wir sehr an der Zusammenarbeit mit neuen Partnern interessiert. In den letzten Monaten haben wir viele positive Rückmeldungen und Interesse über unsere traditionellen Kunden hinaus erhalten. Daher freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass MANN+HUMMEL auch das Modell OurAir als Platform as a Service (PaaS) anbieten wird. Auf diese Weise kann jeder, der daran interessiert ist, seinen Kunden ein intelligentes Luftmanagement zur Verfügung zu stellen, die Lösung einschließlich der richtigen Hardware, Software, Apps und Big Data Analytics einsetzen.“

MANN+HUMMEL zeigt vom 9. bis 12. Januar 2018 auf der CES in Las Vegas Sands Expo Halle A-D am Stand #41945 die neuesten Entwicklungen von OurAir.

Ansprechpartner

Charles Vaillant
Group Chief Technology Officer
Krystal Wang
Sales and Marketing Specialist
Jason Tang
Vice President Business Development APAC