News

Transformation für die Zukunft

Freitag - 24 Juli 2020

Transformation für die Zukunft: MANN+HUMMEL plant Verbesserungsmaßnahmen in Höhe von 150 Mio. EUR

Ludwigsburg, 24. Juli 2020 – Nach der erfolgreichen Umsetzung des Restrukturierungsprogramms im vergangenen Jahr treibt die MANN+HUMMEL Gruppe weiterhin Projekte und Prozessverbesserungen zur Erreichung der strategischen Ziele voran. Beschleunigt durch die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie sowie die anhaltenden Veränderungen in der Automobilindustrie setzt der Filtrationsexperte seine Transformation fort. Dazu kündigte die MANN+HUMMEL Gruppe die Schaffung eines Performance Office unter der Leitung von Chief Supply Chain Officer Hanno Höhn an, der das Team zusätzlich zu seiner bisherigen Funktion leiten wird.

„Um auch in Zukunft ein nachhaltig profitables Geschäftsmodell zu erreichen, müssen wir unsere bestehenden Kosten- und Wertschöpfungsstrukturen weiter wesentlich optimieren", so Kurk Wilks, Vorsitzender der Geschäftsführung der MANN+HUMMEL Gruppe. „Um dieses Programm zur Profitabilitätsverbesserung umzusetzen und Change Projekte funktionsübergreifend zu führen, haben wir uns entschlossen, ein spezielles Performance Office einzurichten. Die von Hanno geleiteten Aktivitäten sind eine Voraussetzung, um den Transformationsweg erfolgreich fortzusetzen und unsere Vision von 'Leadership in Filtration' zu verwirklichen".

Das Performance Office wird die Organisation bei der Optimierung des bestehenden Produktportfolios, der Anpassung der Organisationsstruktur und der weiteren Prozessverbesserungen begleiten. Darüber hinaus wird das Team die funktionsübergreifende und agile Zusammenarbeit fördern.

„Zur Erreichung unserer strategischen Ziele ist es unerlässlich, unser Unternehmen auf ein noch besseres wirtschaftliches Niveau zu bringen. Nur so schaffen wir eine solide Basis für profitables Wachstum und können die Mittel bereitstellen, die für die Zukunft erforderlich sind“, sagte Hanno Höhn.

Im Juni gab MANN+HUMMEL bekannt, dass die Gruppe das Geschäftsjahr 2020 durch die Wirtschaftskrise im Zuge der COVID-19 Pandemie nachhaltig beeinflusst wird. Gleichzeitig wird der Filtrationsexperte seine Transformationsstrategie weiterführen und in Restrukturierung, neue strategische Geschäftsfelder, Forschung und Entwicklung im Bereich hochinnovativer Filtrationslösungen sowie in die Digitalisierung investieren.

Ansprechpartner

Laura Montag
Manager Corporate Relations / Spokesperson
Gudmund Semb
Chief Marketing & Communications Officer