News

Öl- und Emulsionsnebelabscheider für den Maschinenbau

Freitag - 02 Februar 2018

ScandFilter: Neue Generation punktet durch Flexibilität und geringe Gesamtbetriebskosten

MANN+HUMMEL führt eine neue Generation an mechanischen Öl- und Emulsionsnebelabscheidern mit EC-Motoren für den Maschinenbau ein. Die neue Generation spart Energiekosten im Vergleich zu bestehenden Lösungen im Markt. Der modulare Aufbau macht sie besonders flexibel, wartungsfreundlich und für Nenndurchflüsse über 100.000 m³/h einsetzbar.

 

Ludwigsburg/Sprockhövel, 02.02. 2018. MANN+HUMMEL führt eine neue Generation an mechanischen Öl- und Emulsionsnebelabscheidern für den Maschinenbau ein. Sie zeichnen sich durch widerstandsgeregelte EC-Motoren aus, die Energiekosten deutlich senken und Geräusch-emissionen minimieren. Im Gegensatz zu elektrostatischen Anlagen, die mehrmals jährlich gewartet werden müssen, laufen die Absauganlagen von MANN+HUMMEL bis zu zwei Jahre wartungsfrei. Außerdem sind alle Filtrationsstufen im Vergleich zur vorherigen Lösung mit nur noch einer Tür zugänglich, was die Wartungsfreundlichkeit verbessert. Diese Vorteile der MANN+HUMMEL Lösung reduzieren für Betreiber die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership (TCO)) im Vergleich zu anderen Systemen im Markt.

Das modular aufgebaute Programm ist sehr flexibel: die Ölabscheider können entweder als Einzelanlagen mit einem Bearbeitungszentrum kombiniert oder mehrere Anlagen können mit einem zentralen Ölabscheider verbunden werden. MANN+HUMMEL deckt bei Einzelanlagen Nenndurchflüsse bis 6.000 m³/h und bei Zentralanlagen mehr als 100.000 m³/h ab. Die Kunden können sich bei MANN+HUMMEL aus dem umfassenden Standardprogramm bedienen oder individuell angepasste Lösungen wählen.

Die mechanischen Abscheider von MANN+HUMMEL bestehen standardmäßig aus drei Filterstufen: zwei Stufen mit Koaleszenzabscheider und einem HEPA-Filter. Das Aerosol wird in diesen Stufen zu 99,95% abgeschieden. Abhängig von der Anwendung können weitere Filtrationsstufen vor- oder nachgeschaltet werden. So kann zum Beispiel eine Demister Stufe vorgeschaltet werden, um Späne abzuscheiden, oder eine Aktivkohlestufe nachgeschaltet werden, um Gerüche zu eliminieren.

Die Absaugungen können darüber hinaus durch das umfassende Filterprogramm von MANN+HUMMEL auf jede Anwendung angepasst werden und auch Minimalmengenschmierung (MMS) abdecken.

Öl- und Emulsionsnebelabscheider für den Maschinenbau schützen die Gesundheit der Mitarbeiter von Anlagenbetreibern. Beim Schleifen, Drehen und Fräsen entstehen durch die eingesetzten Kühlschmierstoffe Öl- und Emulsionsnebel. Im Gegensatz zu bestehenden Lösungen im Markt, die mit elektrostatischen oder zentrifugalen Abscheidern arbeiten, sind die mechanischen Ölnebelabscheider von MANN+HUMMEL servicefreundlich und scheiden die besonders gesundheitsgefährdenden Partikelgrößen kleiner PM1 ab. Diese feinen Partikel können Dermatitis, berufsbedingtes Asthma und andere Lungenerkrankungen auslösen.

 

(ca. 2.800 Zeichen)

 

###

 

Pressebild: ScandFilter Öl- und Emulsionsnebelabscheider von MANN+HUMMEL
Pressekontakt: Sabine Wagner
Telefon: +49 6232 538151
E-Mail: sabine.wagner@mann-hummel.com

 

Über MANN+HUMMEL
MANN+HUMMEL ist ein weltweit führender Experte für Filtration. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Ludwigsburg entwickelt Lösungen für Automobile, industrielle Anwendungen, saubere Luft in Innenräumen und die nachhaltige Nutzung von Wasser. Im Jahr 2016 erwirtschafteten weltweit über 20.000 Mitarbeiter an über 80 Standorten einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro. Zu den Produkten gehören unter anderem Luftfiltersysteme, Saugsysteme, Flüssigkeitsfiltersysteme, technische Kunststoffteile, Filtermedien, Innenraumfilter, Industriefilter und Membranfilter.
Weitere Informationen zu MANN+HUMMEL finden Sie unter
http://www.mann-hummel.com